Mitarbeiter analysieren Umfrage Ergebnisse

Von Nils Reisen | 51 Sekunden Lesezeit

In diesem Jahr wurden mehr Umfragen mit Pulse durchgeführt als je zuvor. Damit ihr möglichst einfach Umfragen durchführen könnt, haben wir viele kleinere und grössere Stolpersteine entfernt. Ausserdem haben wir die Flexibilität von Pulse erhöht, damit ihr eure Organisationsstruktur leichter darstellen könnt (z.B. agile Teams, Projektteams).

Einfachere Teilnehmendenverwaltung

Wir haben die Verwaltung der Teilnehmenden im Admin-Bereich stark überarbeitet und vereinfacht. Neu könnt ihr fast alle Änderungen an den Teilnehmenden direkt im Tool machen.

Screenshot der Pulse-Benutzeroberfläche, in der ein Teilnehmer bearbeitet wird

Mehr Flexibilität bei der Abbildung der Organisation

Die Teilnehmenden können nun auch mehreren Teams angehören (z. B. ein hierarchisches Team und ein Projektteam/agiles Team etc.). Das erlaubt eine bessere Abbildung der offiziellen sowie der informellen Organisation.

Visualisierung einer hierarchischen Organisation und einer flexiblen Organisation

Individuelle Sichbarkeitseinstellungen

Die Kommentare der Teilnehmenden werden standardmässig nur ihren Teammitgliedern mit Namen angezeigt, allen anderen in anonymer Form. Neu können alle Teilnehmenden ihre Kommentare auch für Personen ausserhalb des eigenen Teams deanonymisieren. Dies ist hilfreich für spezielle organisatorische Setups und benutzerdefinierte Teams.

Screenshot der Pulse-Benutzeroberfläche, in der die Sichtbarkeitseinstellungen zum offenen Feedback bearbeitet werden.

Diese Funktion fördert auch die Etablierung einer transparenteren Feedbackkultur. Vielleicht geben irgendwann alle ihre Kommentare für die ganze Firma frei?

Und noch mehr …

Wir haben viele zusätzliche Verbesserungen implementiert und werden auch in Zukunft weitere hinzufügen. Wir freuen uns auf euer Feedback!

Illustration mit einem Brief im offenen Couvert

Abonniere unseren Newsletter