Mitarbeiter beim Definieren von gemeinsam OKR's auf Basis der Pulse Ergebnisse

Von Claudia Leu | 5 Minuten Lesezeit

Die klassische, anonyme jährliche Mitarbeiterbefragung mit vielen Fragen und quantitativen Daten, entsprach nicht mehr der dynamischen, innovativen Kultur von localsearch. So machten sich die HR-Verantwortlichen auf die Suche nach einer besseren Alternative. Mit Pulse wurden sie fündig.

Localsearch wollte die jährliche Mitarbeiterumfrage schärfen und den Unternehmens- Purpose, die Kunden, aber auch die Entwicklung der Teams und Mitarbeitenden darin mehr gewichten. Die Umfrage sollte kurz sein und regelmässig stattfinden, dafür in kürzeren Abständen und häufiger. Von den Mitarbeitern sollte qualitatives Feedback erfragt werden, mit welchem das Unternehmen arbeiten kann. Idealerweise sind das transparente Kommentare, die eine offene, nicht bewertende Feedbackkultur stärken. Dies waren die wichtigsten Anforderungen von localsearch an ein neues Umfrage-Tool.

Pulse geht einen anderen Weg

Heute ersetzt Pulse die klassische Mitarbeiterbefragung bei localsearch. Der Vorteil: Mit nur sieben Fragen ist die Umfrage effizienter und ansprechender. Die Resultate sind direkt nach dem Ausfüllen der Umfrage einsehbar. Statt anonym Dampf abzulassen liegt der Fokus auf transparenten, konstruktiven Feedbacks. Diese sind im Team mit Namen und Foto und für alle anderen in anonymer Form einsehbar. Verantwortlich für die Arbeit mit den Umfrageresultaten ist jedes einzelne Team. Statt einer jährlichen Mitarbeiterumfrage wird mit Pulse die aktuelle Stimmung zwei bis dreimal im Jahr erhoben.

Schnellere Reaktionszeit im digitalem Wandel

localsearch steht mit seinem digitalen Geschäftsmodell an der Front des digitalen Wandels. Pulse und das Team bei Creaholic ist der ideale Partner in dieser schnelllebigen Zeit. Mit Feedbackschlaufen in kürzeren Abständen reagiert localsearch auf sich schnell verändernde Situationen und erhöht die Reaktionszeit des Unternehmens. Die Ergebnisse sind in Echtzeit verfügbar. Veränderungen werden direkt angestossen.

«Man ist wirklich am Puls des Unternehmens. Wenn sich das Team dank der Umfrage drei Mal im Jahr mit sich selbst auseinandersetzt und schwelende Konflikte aber auch innovative Ideen bespricht, dann ist das eine enorme Bereicherung für das Unternehmen. Ich denke, das kann eine klassische Mitarbeiterumfrage nicht leisten.»
Gabriela Schenker, localsearch

Jeder einzelne Mitarbeiter kann seinen Beitrag leisten

Bei localsearch besprechen die Teams die Pulse-Ergebnisse in Workshops und definieren gemeinsam Massnahmen für die nächsten drei Monate – statt wie früher für das ganze Jahr. So werden angestrebte Verbesserungen greifbar und können leichter erreicht werden. Weil die Mitarbeiter auf allen Ebenen aktiv mit dem Feedback arbeiten, können sie auch mit kleinen Änderungen schon viel bewirken, ohne gleich alles auf einmal verändern zu müssen.

"Unsere Mitarbeitenden gehen offen und lösungsorientiert mit der Pulse-Umfrage um. Wurde die Mitarbeiterbefragung früher oft zum Dampfablassen genutzt, werden heute nicht nur Probleme beschrieben, sondern auch gleich eigenverantwortlich entsprechende Lösungsvorschläge unterbreitet. Ein besonders spannender Vorschlag war unter anderem eine Job-Rotation, dank welcher das Verständnis zwischen verschiedenen Teams gefördert werden soll. "
Gabriela Schenker, localsearch

Transparenz verändert die Feedback-Kultur

Die Vorstellung, alle Kommentare der Mitarbeiterumfrage transparent zu machen, löste im Management und bei den HR-Verantwortlichen zu Beginn teilweise Unbehagen und Ablehnung aus. Unsere bisherige Erfahrung mit Pulse-Umfragen in anderen Unternehmen zeigt aber, dass sich diese Unsicherheit schnell legt. So auch bei localsearch. Die Kommentare bei Pulse sind für alle Mitarbeitenden bei localsearch ersichtlich, auf Teamebene sogar mit dem Namen. Bei der Einführung von Pulse waren die Kommentare noch relativ passiv und vorsichtig. Nach zwei Wellen haben die Mitarbeitenden aber Vertrauen gefasst und aktiv und lösungsorientiert kommentiert.

"Die Einführung von Pulse hat die Transparenz im Unternehmen auf ein neues Niveau gehoben und die Kommunikationskultur unter den Mitarbeitenden stark verbessert."
Gabriela Schenker, localsearch

Ein weiterer positiver Effekt von Pulse ist die Durchbrechung der vorherrschenden Harmoniekultur, die gerade in der basisdemokratischen Schweiz sehr ausgeprägt ist. Konflikte sind negativ besetzt, dabei liegt in konstruktiv verlaufenden Konflikten viel Verbesserungspotential, gerade auch im Hinblick auf eine Lern- und Fehlerkultur. Die neue Transparenz von Pulse fördert ehrliches Feedback und nimmt die Angst, Fehler zu machen.

Pulse ist vielseitig einsetzbar

localsearch erhebt mit Pulse aber nicht nur die Mitarbeiterzufriedenheit, sondern verankert mit dem Instrument auch ihre vier Prinzipien der Führung und Zusammenarbeit (leistungsorientiert, lösungsorientiert, einfach und begeisternd). Die bei Pulse gestellten Fragen zielen inhaltlich immer wieder auf diese vier Prinzipen ab. So wird regelmässig ein Impuls an die Mitarbeiter gegeben, sich im Team mit den Unternehmensprinzipien auseinanderzusetzen, und sich Gedanken dazu zu machen, wie diese in ihrem Alltag konkret umsetzen und leben können. Im täglichen Arbeitsumfeld eines digitalen Unternehmens verändert sich zwar sehr viel, aber die Prinzipien und der Purpose bleiben konstant. So schafft Pulse Stabilität in schnelllebigen Zeiten.

localsearch koppelt Pulse zudem an die OKRs (Objectives und Key Results). In den Team-Workshops nach den Umfragewellen erarbeitet jedes Team ein Ziel (Objective) für die nächsten 3-4 Monate und definiert konkrete Ergebnisse (Key-Results), an denen sie die Zielerreichung messen können.

Feedback is the breakfast of champions

Effiziente Teams kommunizieren besser. Alex “Sandy” Pentland vom MIT hat diesen Zusammenhang im Detail erforscht und die Ergebnisse im Harvard Business Review veröffentlicht.

Wenn du die Feedbackkultur in deinem Unternehmen mit einer wirksamen Mitarbeiterumfrage fördern möchtest, ist Pulse die richtige Lösung. Erfahre mehr. In einem kurzen Gespräch beantworten wir deine Fragen und zeigen dir, wie Pulse hilft, dass eure Teams Schlagkraft entwickeln.

Zitat von Gabriela Schenker localserach
Gabriela Schenker arbeitet im HR Development. Sie betreut Weiterbildungsprojekte in den Bereichen Leadership, Coaching und betriebliches Gesundheitsmanagement. Gemeinsam mit ihrer Vorgesetzten verantwortet sie Pulse bei localsearch.

localsearch

localsearch ist der führende Marketing- und Werbepartner der Schweizer KMU. Das Produktportfolio von localsearch unterstützt Unternehmen dabei, online gefunden zu werden, Neukunden zu gewinnen und diese langfristig zu binden. Mit einfachen und effektiven Lösungen für Onlinemarketing, einer kompetenten Beratung vor Ort und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis stellt localsearch den Erfolg der KMU in der digitalen Welt sicher. Mit local.ch und search.ch betreibt und vermarktet localsearch zudem die reichweitenstärksten Verzeichnis- und Buchungsplattformen in der Schweiz.

Illustration mit einem Brief im offenen Couvert

Abonniere unseren Newsletter