Werde zur besten Version deiner selbst

Mit Peer Feedback kannst du mit wenigen Klicks persönliche Umfragen erstellen, durch konstruktives Feedback deine blinden Flecken entdecken und dabei lernen, wie du dich stetig weiterentwickeln kannst.

Was zeichnet Peer Feedback aus?

Mit Peer Feedback kannst du mit wenigen Klicks effektive Umfragen zu individuell wichtigen Themen erstellen und Feedback von persönlich relevanten Personen einholen. Ganz einfach und intuitiv.

Mit den enthaltenen Vorlagen ist die Erstellung der Umfragen spielend leicht. Der wissenschaftlich entwickelte Fragenkatalog deckt die zentralen Führungs- und Entwicklungsthemen ab.

Mitarbeiter gibt konstruktives Feedback an Kollegen

Mit Peer Feedback persönlich wachsen

Mit Feedback lernen

Peer Feedback bietet einen sicheren Raum für einen offenen Austausch und kontinuierliche Verbesserung. So funktioniert's:

1. Persönliches Feedback einholen
Erstelle Umfragen mit wenigen Klicks und erhalte persönliches 360-Grad-Feedback zu Themen deiner Wahl. Mit unseren Vorlagen geht das ganz einfach.

2. Ergebnisse analysieren
Analysiere die Feedbacks deiner Kolleg:innen im Detail und identifiziere Wachstumspotenzial. Unser Leitfaden zur Ergebnisanalyse hilft dir dabei.

3. Feedback in Verbesserungen umsetzen
Besprich das Feedback mit deinen Kolleg:innen, kläre offene Fragen und definiere Verbesserungs-Massnahmen. Unser Feedbackgesprächsleitfaden enthält eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Ergebnisbesprechung.

Vielseitig einsetzen

Peer Feedback hilft dir, mehr über dich und andere zu lernen. Zum Beispiel in folgenden Situationen:

360-Grad-Feedback
Hole Feedback von Kolleg:innen und Führungskräften zu Themen ein, die aktuell für dich wichtig sind. Hilfreich für Führungskräfte und alle, die ihre Kompetenzen steigern möchten.

Coaching-Feedback
Hole regelmässig Feedback von direkten Kolleg:innen und Menschen im Unternehmen ein, die dich inspirieren und von denen du lernen kann.

Feedback zur Zielerreichung
Prüfe deine Fortschritte bei der Erreichung deiner Ziele und reflektiere die eigene Leistung anhand des Feedbacks. Dies ist auch eine optimale Vorbereitung auf Jahresgespräche und ähnliche Formen der Leistungsbeurteilung.

Fragen, die du dir vielleicht stellst

Die Ergebnisse deiner Umfrage sind jeweils nur für dich sichtbar. Sonst hat niemand Zugriff auf das Feedback. Inwiefern du die Resultate mit deinen Vorgesetzten oder Kolleg:innen teilst, kannst du selbst entscheiden.

Du kannst so viele Kolleg:innen zu deiner Peer-Umfrage einladen, wie du möchtest. Wir empfehlen, die Anzahl Teilnehmende auf 3-4 Personen zu beschränken und nach der Umfrage die Ergebnisse mit den Feedback-Gebenden im Detail zu besprechen, um die genannten Punkte zu vertiefen und Fragen zu klären.

Bei der Erstellung der Umfrage startest du am besten mit einer passenden Vorlage. Du kannst im Anschluss Fragen löschen und weitere hinzufügen – bis maximal sieben Fragen. Dafür steht ein umfangreicher Fragenkatalog zur Verfügung.

Tipp: Überlege dir konkret, welche Fragen dich am meisten interessieren. Weniger ist manchmal mehr – vor allem auch für die Feedback-Gebenden.

Die Peer Feedback Umfrage ist 2 Wochen und 3 Tage offen. Die Dauer kann nicht angepasst werden. Diese Funktionalität werden wir aber in Kürze einführen.

Nein, sobald die Umfrage ausgefüllt und abgesendet wurde, können die Antworten nicht mehr geändert werden.

  • Feedback-Suchende: Sobald eine Umfrage ausgefüllt wurde.
  • Feedback-Gebende: Du bekommst deine Antworten nach dem Absenden der Umfrage per E-Mail zugeschickt. Die Antworten der anderen Teilnehmenden siehst du bei Peer Feedback nicht.
Mitarbeiter bauen ein Papierflugzeug

Bleib auf dem Laufenden!

Interessierst du dich für die Themen Mitarbeiterbefragungen, Zusammenarbeit, Führung und New Work? Willst du über die neuesten Trends und Entwicklungen auf dem Laufenden bleiben? Dann schau mal in unserem Blog vorbei!

Blog entdecken

Team Feedback

Pulse Team Feedback ist eine preisgekrönte Mitarbeitendenbefragung, mit der du zum Ausdruck bringen kannst, was dir aktuell wichtig ist. Was hilft dir, einen guten Job zu machen? Was steht dir im Weg? Was möchtest du verbessern?

Mehr erfahren