Wie funktioniert Pulse?

Mit Pulse entstehen spürbare Verbesserungen, Schritt für Schritt. Von der spielend einfachen Umfrage bis zur lösungsorientierten Arbeit mit den Ergebnissen in den Teams liegt der Fokus auf konstruktivem Feedback.

1Umfrage erhalten

Die Teilnehmer werden per E-Mail eingeladen, über einen Link geht es direkt zur Umfrage. Dort wird kurz der Ablauf erklärt und wer das Feedback sieht. Pulse läuft auf allen Endgeräten und gängigen Browsern. Und für alle Nachzügler gibt es ein flexibel einstellbares Erinnerungs-E-Mail.

Andere Formen der Einladung sind ebenfalls möglich: ob Intranet-Kommunikation, Whatsapp-Gruppe oder Flyer, dank Anbindung an das Login-System deiner Firma (Single Sign-on)* kann ein Link für alle verwendet werden und jeder kommt automatisch an den richtigen Ort.

*Single Sign-on kann auf Wunsch auf den meisten gängigen Anmeldesystemen schnell und einfach eingerichtet werden. Die Einrichtung ist kostenpflichtig.

2Feedback geben

Die Teilnehmer reflektieren ihre aktuelle Arbeitssituation anhand von verschiedenen Fragestellungen. Dabei bewerten sie Aussagen jeweils auf einer Skala von 1 (stimme nicht zu) bis 10 (stimme voll zu). In den zwei Kommentarfeldern können die Gründe für die Bewertung zum Ausdruck gebracht werden: Was läuft gut («Das gefällt mir»), wo gibt es Verbesserungspotenzial («Das wünsche ich mir»)?

Pulse basiert auf psychologischen Prinzipien. Durch verschiedene Elemente wie die Offenheit in den Teams, die Unterteilung in positives und kritisches Feedback sowie die dynamischen Fragestellungen in den Textfeldern ist es für die Teilnehmer ganz einfach, konstruktives Feedback zu geben.

3Ergebnisse anschauen

Bei Pulse sind die Ergebnisse direkt nach dem Absenden der Umfrage und in Echtzeit einsehbar. So entstehen Aha-Erlebnisse wie z. B. «Meine Einschätzung wird von anderen geteilt.» oder «Ich wusste gar nicht, dass das bei anderen ein Thema ist.»

Mit Pulse kommen viele Themen an die Oberfläche, die sonst übersehen werden. Auch bei Teams, die eng zusammen arbeiten und gut kommunizieren. Feedback – insbesondere wenn es um die allgemeine Zusammenarbeit und das Arbeitsumfeld geht – braucht einen Rahmen, um entstehen und verarbeitet werden zu können. Mit Pulse wird dieser Rahmen geschaffen.

4Ergebnisse im Team besprechen

Der wichtigste Schritt einer Pulse Umfrage ist die Besprechung der Feedbacks in den Teams auf allen Hierarchiestufen. So werden eigenverantwortlich Verbesserungen in die Tat umgesetzt, die etwas bewirken. Wir stellen Tipps und Materialen für die Strukturierung der Ergebnisdiskussion zur Verfügung.

Pulse verfolgt einen «Bottom-up-Ansatz». Die Ergebnisse werden im Team besprochen, nötige Verbesserungen festgehalten: «Was möchten wir verändern?  Was können wir im Team angehen? Was nicht?». Übergreifende Problematiken werden nach oben oder an entsprechende Themen-Verantwortliche weitergegeben.

5Verbesserungen umsetzen

Bei Pulse setzen alle im Unternehmen Verbesserungen um. Jeder erhält die Verantwortung sein Arbeitsumfeld positiv zu gestalten. Basierend auf der Ergebnisbesprechung im Team: «Wie gehen wir vor? Was braucht wir? Wer kann uns helfen?» Unterstützung gibt es z. B. bei den Vorgesetzten, bei HR oder bei Leuten die an den betreffenden Themen arbeiten (z. B. Tools, Prozesse, Gesundheit).

Dank dem Bottom-up-Ansatz arbeiten sich Themen von Stufe zu Stufe hoch. Nur die wichtisten übergreifenden Themen gelangen bis ins Top-Management. meistens schon mit sehr konkreten Ursachen-Analysen und Massnahmen-Vorschlägen.